keyvisual
<
>

    LINKMODULE

    Mit Sicherheit gut verbunden.

    Mit dem LINKMODULE verbinden Sie entfernte KNX- oder EnOcean-Anlagen über ein Netzwerk oder das Internet. Ganz einfach. Ganz sicher. Zur Übertragung zwischen den Kommunikationspartnern wird BAB SECURELINK (eine spezielle VPN-Verbindung) verwendet und dient als Basis für die Anlagenkopplung. SECURELINK-Verbindung stellen Sie in wenigen Schritten her. Die komplexe Konfiguration von VPN-Parametern gehört der Verganenheit an. Über BAB SECURELINK verbinden Sie nicht nur andere LINKMODULEs, sondern ebenfalls EIBPORT und FACILITYMASTER. Das integrierte Adress-Mapping schafft einfache Abhilfe im Falle von Adressüberschneidungen.

    Das LINKMODULE ist mit KNX/TP-Schnittstelle oder EnOcean-Funkantenne verfügbar. In Verbindung mit dem integriertem KNXnet/IP-Server dient das Gerät ganz nebenbei als KNXnet/IP-Router, Schnittstelle für die KNX-Inbetriebnahmesoftware ETS, oder Gateway zwischen EnOcean und KNXnet/IP.

    PRODUKTANWENDUNG+

    LINKMODULE ALS ANLAGENKOPPLER - LIEGENSCHAFTSANBINDUNG MIT FACILITYMASTER

    IN der Verwaltungszentrale ist der FACILITYMASTER installiert auf welchem eine Zentrale Visualisierung betrieben wird. Die liegenscahften, welche keine eigenen Intteligenz benötigen, werden mit Hildedes LINKMODULE und BAB SECURELINK Verbindung einfach über das internet an die entrale angebunden. Danke der Verschlüsselung können die Daten bedenkenlo s über ein öffentliches Netz übertragen wernden.

    ________________________________________________________________________________________________________________

    LINKMODULE ALS ANLAGENKOPPLER BSP2

    Für die Anlagenkopplung im Intranet eignet sich das konventionelle Bab-Anlagen-kopplungsprotokoll.
    Eine gesicherte Verbindung über das Internet kann mit dem BAB SecureLink-Protokoll hergestellt werden.

    ________________________________________________________________________________________________________________

    LINKMODULE ALS ANLAGENKOPPLER

    Eine entfernte Anlage mit potentiellen Adressüberschneidungen soll über das Internet an eine größere Anlage angebunden werden. Mit der Anlagenkopplung des LINKMODULE werden die Überschneidungen dank Adresss-Mappings vermieden und die Anlage kann mit Hilfe von BAB SECURELINK einfach angebunden werden.

    Technische Daten+

    ÜBERSICHT

    • Betriebsspannung: 12–32V DC
    • Typische Leistungsaufnahme 300 mA bei 12 V DC
    • Leistungsaufnahme: <= 5 W
    • Anschluss: Spannungsversorgung über Schraubklemme
    • Klimabeständig: EN 50090-2-2
    • Umgebungstemperatur: –5 bis + 35 °C
    • Lagertemperatur: –10 bis + 60 °C
    • Rel. Feuchte (nicht kondensierend): 5 % bis 80 %

    Mechanische Daten

    • Montage: REG-Gehäuse 4 TE
    • Maße (B x H x T) in mm: 70 x 90 x 63
    • Gehäuse: Kunststoff
    • Schutzart: IP20 (nach EN 60529)

    Schnittstellen

    • Ethernet über RJ45-Buchse
    • KNX®/TP-Anschluss
    • EnOcean®: SMA-Steckerverbinder (inkl. 2,5 m Magnetfußantenne)

    EnOcean® Spezifikation

    • Betriebsfrequenz: 868,3 MHz
    • Reichweite: 300 m im Freifeld / 30 m im Gebäude (Baumaterialabhängig)=
    • Eingangsobjekt: Beliebig viele
    • Ausgangsobjekt: 128
    • Externe Antenne: 2,5m Leitung, Magnetfuß und SMA Stecker

    Besonderheiten

    • BAB SECURELINK
    • Verschlüsselte Anlagenkopplung mit Unicast

    Software Vorrausetzungen

    • Betriebssystem: unabhängig
    • Kommunikation: Netzwerkschnittstelle
    • Browser: aktuelle Standardbrowser
    Art.-Nr.+

    10551 - LINKMODULE KNX/TP – Ausschreibungstext DE

    13551 - LINKMODULE EnOcean – Ausschreibungstext DE